Willkommen auf wersam´s Sammelseiten.

du bist Besucher Nummer: 155271 

 

 

Werde einen großen Teil meiner Sammlung aufgeben,

England, Schottland, Wales, Irland und Spanien werde ich fortführen,

fast alles andere kann weg.

Wenn bei Euch Interesse an einzelnen Motive besteht könnt Ihr mir gerne Preisangebote unterbreiten.

Bitte keine Preisanfragen, schreibt mir, welches Motiv euch wieviel wert ist.

Habe noch viele Raritäten im Angebot!

>> hier geht es zu den Raritäten <<

 

vieles biete ich bei ebay an: ebay

 

 

NEU: bin jetzt auch bei facebook

 

Thema Sammler-Forum

 

 

Wichtig:  und dann gab es noch das hier

 

 

Eingang

   

Meine Seite ist, was Standorte in Deutschland betrifft, nicht mehr aktuell,

mein Schwerpunkt liegt auf Grossbritannien und Irland.

 

 

Manche nennen sie Quetschmünzen oder Quetscher, für andere sind es Souvenir-Prägungen, wieder andere sagen Andenkenmünzen, aber meinen tun alle das gleiche: elongated Coins.
 
Diese Umprägungen zu sammeln ist in Deutschland ein ganz neues Sammelgebiet, es werden ständig mehr Sammler im Bundesgebiet, denn solch eine Prägung hat schon fast Jeder irgendwo gemacht.
 
Die Idee dazu stammt wie vieles andere auch aus den USA. Schon 1893 stand auf der Weltausstellung in Chicago ein Automat, der aus 1 Cent-Stücken ovale Prägungen machte.
Seitdem gibt es viele Orte, wo man diese Automaten findet: in Zoos, Kirchen, Museen, Schlössern und Burgen, auf Flughäfen und Funktürmen, aber auch auf Schiffen und Bergen.
Auf Ausstellungen, die nur einen bestimmten Zeitraum stattfinden standen auch schon Automaten, solche Prägungen sind dann meistens Raritäten, die man sehr schwer bekommt.

Prägung von der Columbian Exposition 1893 in Chicago
(Achtung: von diesen Münzen gibt es viele Nachahmungen!)

 

 

Mein ältestes Stück von der Weltausstellung in St.Louis 1904. Nicht die älteste Münze überhaupt, dafür 100% Original.

 
In Deutschland gab es die ersten Automaten in den 1980er Jahren. Einige Automaten stehen schon seit Jahren an ihrem Ort und es gibt immer noch das gleiche Motiv, andere bekamen bei der Umstellung von DM auf Euro neue oder überarbeitete Motive. Viele stehen aber auch nur eine kurze Zeit, wenn sich diese nicht lohnen werden diese vom Aufsteller wieder abgebaut.
Insgesammt umfasst meine Sammlung weit über 3000 verschiedene Motive nur aus Deutschland, die Zahl der bekannten Motive bewegt sich weit darüber, zur Zeit boomt das Geschäft, es werden überall in Deutschland neue Automaten aufgestellt.
 
Ausländische Münzen sammle ich auch, speziell Grossbritannien und Irland interesieren mich sehr, aus anderen Ländern reicht mir jeweils ein Motiv.
 
Auf den folgenden Seiten sind nicht alle Motive aus Deutschland zu sehen, nur bei Grossbritannien und Irland habe ich alle Motive eingestellt, da ich diese Seiten gleichzeitig als Katalog nutze, bei den anderen Ländern sind jeweils nur einzelne Motive zu sehen.
 

Angefangen habe ich etwa 1995, damals standen im Sauriergarten Kleinwelka 2 Automaten die jeweils ein Saurier-Motiv prägten.

Diese beiden Automaten existieren aber schon lange nicht mehr.

 
 
 
Durch Flohmärkte und Bekannte bekam ich immer wieder neue Münzen dazu, meinen Urlaub versuche ich immer in Deutschland zu planen, um neue Automaten zu entdecken und im Internet findet man auch oft welche.
 
Da es aber keine einheitliche Bezeichnung gibt funktioniert die Suche nicht problemlos. Mir macht das suchen aber Spaß, schließlich erkennt man eine Prägung aufgrund der Form sehr schnell auf Fotos oder in Wühlkisten.
 
In meiner Linkliste finden sich einige Aufsteller aus Deutschland und Europa sowie andere Sammlerseiten: Linkliste
 
Noch zu DM-Zeiten prägten die Automaten 2 und 5 Pf-Stücke, man bekam Kupfer- oder Messing-farbene Prägungen, bei einigen Automaten passte auch das 50 Pf-Stück und man erhielt Silberfarbene. Ich versuche auch heute noch, die neuen Motive in Kupfer oder Messing zu bekommen, für Silber habe ich keine passenden Münzen, und Experimente sollte man da nicht machen, die Münzprüfer können schnell blokiert werden.
 

Zu den Automaten:

man unterscheidet 2 Typen, elektrische und manuelle

Die elektrischen sind meistens von der Firma Arp. Man wirft das 2 oder 5 Centstück und den Euro ein und schon prägt der Automat. Nach ein paar Sekunden erhält man das Centstück mit dem neuen Motiv.
 
So sieht man die elektrischen Automaten
Diese Automaten prägen immer nur ein Motiv
 
Bei den manuellen muß ebenfalle ein Centstück und ein Euro eingeworfen werden, dann dreht man die Kurbel etwa 20mal, wobei man selbst merkt, wie viel Kraft dazu gehört, eine kleine Münze zu verformen. Dann freut man sich über das selbst gemachte Souvenir.
 
 
Bei diesen Automaten ist es möglich, zwei, drei oder sogar vier Motive auf eine Walze zu bringen. Das gewünschte Motiv stellt man vorher mit der Kurbel auf eine Markierung ein. Für Sammler sind da natürlich alle 4 Motive gefragt.
 
 
 
Automat auf dem Airport Hamburg
 
Für kurze Zeit probierte die Firma Arp elektrische Automaten aus, wo man nur eine D-Mark bzw. einen Euro einwerfen musste, der zu prägende Rohling befand sich im Gerät. Von diesen silberfarbenen Prägungen sind bisher 2 Motive bekannt:
-Frankfurt / Main Flughafen, Terminal 2
-Rüdesheim, Niederwald-Denkmal
 
Von diesem Automaten hier ein Foto:
 
Leider standen beide Automaten nur für kurze Zeit, die Prägungen daraus sind heute sehr selten.
  
 
Silberne Prägungen mit anderen Motiven sind auf Experimente zurückzuführen bzw. passten zu DM-Zeiten in einige Automaten 50 Pfennig-Stücke, das Material ist auch anders. 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Für meine Sammlung habe ich mir in den USA Münzrähmchen mit ovalem Fenster gekauft, damit diese sicher im normalen Münzalbum untergebracht werden können. Leider gibt es in Europa noch keinen Hersteller dafür.
 
Es gibt auch kleine Alben für diese Prägungen, diese können z.Bsp. so aussehen:
 
 
 
In Deutschland gibt es inzwischen auch ähnliche Alben zu kaufen. Die Firmen Euroscope und Geoherst bieten Sammelalben an.
 
 
Und wenn ich heute irgendwo hin fahre, 1.- Euro-Stücke und passendes Kleingeld habe ich immer Griffbereit, man kann ja nie wissen!
 
In der Navigations-Leiste links ist meine Sammlung aufgelistet, 1. alphabetisch und 2. nach Bundesländern.
 
Interessante Informationen zu meiner Sammlung findet ihr in der Statistik.
 
Wenn bei euch in der Umgebung ein Automat steht, habt ihr solche Prägungen zuhause  und keine Verwendung dafür, dann meldet euch bitte bei mir: Kontakt

 

 

 

  

Besucher heute: 77 

 

Bewertungs-Skala:

A: sehr häufig

B: häufig

C: selten

D: sehr selten

E: extrem selten

Ich übernehme keine Garantie zu den Standorten. Weder ob der Automat noch steht, ob die Motive noch die gleichen sind oder ähnliches!

Nach oben